Haselnuss-Nougat-Muffins

Wie auch die beiden unteren Rezepte, sind die Haselnuss-Nougat-Muffins sind aus dem Buch „Süße Sünden“ der großartigen Hummingbird Bakery, weshalb ich, aus Copyright-Gründen das Rezept auch nicht veröffentlichen werde.

Nur soviel: in einen normalen, hellen Rührteig wird ein Teil Nutella gerührt. Dann füllt man die Förmchen etwa zur Hälfte mit Teig und gibt dann nochmal einen Teelöffel Nutella in jede Mulde (im Buch steht zu einem Drittel mit Teig befüllen und dann Nutella rein, aber dann rutscht der Nutellaklecks auf den Boden). Dann mit Teig bedecken und zum Schluss mit gehackten Haselnüssen und braunem Zucker bestreuen. Das gibt eine formidable Kruste.

Das tolle an dieses Muffins waren aber eigentlich die Förmchen. Die sind nämlich selbst gebastelt. Ich finde diese Tulip-Förmchen einfach großartig. Aber ehrlich gesagt sind sie mir im Laden immer zu teuer. Also hab ich das Netz nach einer Anleitung durchforstet und bin bei Daniela fündig geworden. Mit dieser wunderbaren Anleitung hab sogar ich ziemlich schnell begriffen, was ich tun muss. Ich hab aufs Bügeln der Förmchen allerdings verzichtet, dafür bin ich dann wohl doch einfach zu faul.

Die Schleifchen habe ich nach vielem Fluchen, weil sie einfach immer wieder nach unten gerutscht sind irgendwann mit doppelseitigem Klebeband fixiert.

DSC_0833blog

Advertisements

platz für deine meinungskrümel...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s