Grießpudding mit Glücklichmacher

Es soll ja Leute geben die behaupten, Grießpudding sei ein Altersheim-Essen, altmodisch, beberlig (ein Wort meiner Oma für Speisen mit undefinierbarem Geschmack und/oder nicht zu benennender Kosistenz)… Ich kann das alles nicht verstehen. Ich finde Grießbrei toll. Außerdem erinnert er mich an meine Kindheit (wie das klingt, als ob ich uralt wäre).
Neulich im Supermarkt, kurz vor Schließung und mit Megajieper auf Rhabarber kam mir dieser kleine, feine Nachtisch also wieder in den Sinn und prompt wanderte der Grieß zum Rhabarber in den Einkaufskorb.

Als Einstimmung ins Wochenende gab es ihn dann gestern zum Dessert, als fruchtige Version mit Mohn und pürierten Früchten.

DSC_1001blog

Angelehnt an dieses Rezept braucht ihr für vier Nachspeisenportionen:

– 500ml Milch
– 60 gr Weichweizengrieß
– 2 EL Zucker
– 1 Ei
– 2 EL Mohn
– 1/2 Fläschchen Orangenaroma

– 200gr (TK-)Früchte nach Wunsch

Die Milch mit dem Zucker aufkochen. Der Trick, damit die Milch nicht anbrennt ist ganz einfach: Nichts tun. Bloß nicht auf dei Idee kommen umzurühren. Einfach den Zucker in die Milch streuen und die Platte aufgedreht. Es funktioniert. Wirklich. NICHT UMRÜHREN ! ! !
Wenn diese Gedulds- und Nervenprobe bestanden ist, den Topf von der Platte ziehen und den Grieß einrühren. Das Ei trennen, dann das Eigelb mit 2 EL heißem Grieß verrühren und anschließend zum übrigen Grieß in den Topf zurückgeben. Mohn und Orangenaroma dazu und ca. 10-15 Minuten quellen lassen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Grieß heben.

Für die Soße die Früchte im Zweifel auftauen lassen und anschließen pürieren. Da ich gemischte exotische Früchte hatte, habe ich kein Zucker mehr gebraucht.

Herr B. präferiert die kalte Variante, ich konnte nicht warten und hab den Grießpudding noch warm gegessen.

Advertisements

platz für deine meinungskrümel...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s